Die Elektrifizierung des Transports ist eine große Herausforderung für Lkw-Hersteller — und Flottenbesitzer

Die Elektrifizierung des Transports ist eine große Herausforderung für Lkw-Hersteller — und Flottenbesitzer

Die Elektrifizierung des Transports ist eine große Herausforderung für Lkw-Hersteller — und Flottenbesitzer. Elektro-Lkw kosten bis zu vier Diesel-Lkw, aber dieser Preisunterschied nimmt rapide ab.

Die Lkw-Hersteller stehen in den nächsten neun Jahren vor einer enormen Herausforderung. Bis 2025 müssen die Emissionen neu verkaufter Lkw durchschnittlich um 15% und bis 2030 um bis zu 30% gesunken sein. Unter Strafe von Geldstrafen. Sie können dieses Ziel nicht mit einem zusätzlichen Filter eines Dieselmotors erreichen. Und auch nicht mit Gaswagen. Was getan werden muss: Entwicklung und Verkauf von Elektrofahrzeugen. In großer Zahl.

Das Problem ist hier immer noch: Ein Elektrofahrzeug kostet bis zu vier Dieselmotoren. Also sehr teuer. Die Hersteller arbeiten jetzt ins Schwitzen, um dieses Problem zu beheben. Ein Beispiel hierfür ist Volvo Trucks, das diese Woche den elektrischen FH und FM einführte. Volvo ist optimistisch: Batterie-Lkw werden bis 2025 unter dem Strich genauso teuer sein wie Diesel-Lkw. Wahrscheinlich nicht im Kaufpreis, sondern in den Gesamtkosten. Weil andere Kosten niedriger sind: Kraftstoff zum Beispiel und Wartung, und die gebrauchten LKWs bringen wahrscheinlich mehr Geld ein. Sie werden voraussichtlich auch länger halten. Und dass Kunden für sauberen Transport extra bezahlen wollen.

Volvo hat eine neue Abteilung eingerichtet, um alles rund um das "Dekarbonisieren" (keine Verwendung fossiler Brennstoffe mehr) zu organisieren. Der Flottenbesitzer benötigt mehr Unterstützung vom LKW-Lieferanten. Welcher Akku ist am vorteilhaftesten? Wo muss ich auf Strecken möglicherweise in der Zwischenzeit aufladen - und kann ich das mit einer obligatorischen Pause für den Fahrer kombinieren? Wie überwache ich den Energieverbrauch pro Fahrer? Und wenn ich meinem LKW eine andere Aufgabe geben möchte, kann ich den Akku wechseln?

Der Lkw-Händler verkauft daher neben einem Produkt zunehmend einen "Service". Er kann sogar den Kauf von Ladestationen und die Installation von Einrichtungen auf LKW-Parkplätzen zum Nachfüllen veranlassen. Planer müssen lernen, mit den spezifischen Eigenschaften eines E-Trucks umzugehen. Verkäufer von Logistikdienstleistungen müssen geschult werden, was Sie mit einem E-Truck nicht oder nur sehr gut können. Gerade in der Anfangsphase können sich innovative Unternehmer durch Elektrofahrzeuge auszeichnen. Immer mehr Städte verbieten Diesel in den Zentren. Bauunternehmen fordern von ihren Spediteuren den Einsatz sauberer LKWs. Große Unternehmen sind bereit, für CO2-neutrale Transporte extra zu zahlen.

Volvo Energy - der Name des neuen Geschäftsbereichs - ist auch hinter den Kulissen an allen möglichen anderen Dingen beteiligt. Zum Beispiel: Können Sie Batterien ein zweites Leben geben? Es ist geplant, gebrauchte LKW-Batterien als Haushaltsbatterien zu verkaufen. Und: Wie bringen wir die Infrastruktur für elektrisches Fahren auf den neuesten Stand? Es gibt viel zu wenige Ladestationen für den massiven Einsatz von elektrisch angetriebenen LKWs und das Stromnetz ist ungeeignet. Und vor allem wird es genügend Subventionsmittel für Unternehmen geben, die E-Trucks kaufen möchten. Um einen guten Start zu ermöglichen, muss die Regierung laut Industrie und Transportunternehmen eingreifen.

Der nächste Schritt in der Elektromobilität ist die Einführung von wasserstoffbetriebenen Lastkraftwagen. In der Tat sind dies auch elektrisch angetriebene Lastwagen, sie haben einen zusätzlichen Motor, der Wasserstoff in Elektrizität umwandelt. Diese Fahrzeugtypen werden um 2027 auf dem Markt sein. Diese werden voraussichtlich noch teurer als ein normaler Elektro-Lkw. Und es muss an vielen Stellen möglich sein, zu tanken. (21. April 2021)

 Produktvergleich

Infos anfordern
Fragen Sie nach weiteren Informationen zu diesem Die Elektrifizierung des Transports.



(oder benutzen Sie das erweiterte Anfrageformular)

relevant Links

gesponserte Links


technische Spezifikationen *)
 Die Elektrifizierung des Transports ist eine große Herausforderung für Lkw-Hersteller — und Flottenbesitzer
Keine weiteren technischen Daten. Lesen Sie die Produktbeschreibung.
*) Wir können nicht für die hier dargestellten Daten verantwortlich gemacht werden. Mehr Informationen anfordern.


Renault Master ZE 3,1t / 3,5t

Transporter Kastenwagen, elektrischer Antrieb. Verschiedene Längen möglich. Auch als Plattformkabine Der Renault Master ZE ist ein mit einer ... weiter »


Mercedes-Benz Econic 1827 L

Zweiachsiges Fahrgestell, Niedriges Fahrerhaus, Container-Abladewagen. Mercedes-Benz Econic mit zum Be- und in ... weiter »


Cargo-Lock 12V und 24V

Ladungsdiebstahlschutz. Cargo-Lock® ist ein intelligentes / ... weiter »


Kögel EasyFix — Schiebeverdeckstopper

Für alle Pritschenfahrzeuge der Kögel ... weiter »


Daimler Trucks & Buses und CATL vereinbaren globale Belieferung von Batteriemodulen für elektrische LKW

Daimler Trucks & Buses und der Amperex ... weiter »


Pacton Curtainsider Semi Low Loader — verbreiterbar auf 3 Meter

Semi-Low-Lader mit Kippaufbau, verbreiterbar, Schiebedach, Tragfähigkeit 32,9 Tonnen. Transport großer, empfindlicher oder zu ... weiter »


Anssems PSX 3000 — Mittelachs BE-Anhänger

Zweiachsiger BE-Anhänger, Nutzlast 2485 kg. Doppelachsanhänger für Offener mit ... weiter »


Mercedes-Benz — TruckTraining

Fahrertraining, weltweit verfügbar. In Europa bietet Mercedes-Benz an: ein ... weiter »


Scania G410 4x2 CNG — SZM mit 13 Liter Gasmotor

4x2 Sattelzugmaschine, fährt mit Erdgas, 410 PS. Suchen Sie als Transportunternehmen — ... weiter »


FeldStam Pritschenaufbauten für Transporter-Chassis

Offener Aufbauten, verzinkt, in offener Ausführung. Pritsche für Lieferwagenchassis. Die ... weiter »


FeldStam Pritschenaufbauten für Transporter-Chassis

Offener Aufbauten, verzinkt, in offener Ausführung. Pritsche für Lieferwagenchassis. Die ... weiter »


Iveco liefert 200 CNG-Fahrzeuge an Geodis in Frankreich

Der Logistikdienstleister Geodis 93 ... weiter »


DAF XF 480 FT 4x2 — ADR-Zugmaschine

Zweiachsen-Sattelzugmaschine, 480 PS, ADR-Version. DAF XF 480 FT 4x2 Space Cab mit in ... weiter »


Mercedes-Benz / Harald Bruhns Arocs 2051 AK 4x4 Allrad SZM

Zugmaschine, 4x4, für den landwirtschaftlichen Transport. Zweiachsige Sattelzugmaschine von mit ... weiter »


Bucher Schörling - DAF V65E — Elektrisch angetriebenes Kehrfahrzeug

Straßenkehrmaschine, elektrischer Antrieb, Reichweite 200 km. Kehrmaschine / Saugmaschine von Bucher ... weiter »


Nooteboom Mega Windmill Transporter

Spezialtransporter für den Transport von Windkraftanlagen. Nooteboom hat den Mega Windmill (MWT) ... weiter »


MAN TGL 12.250 4x2 Fahrgestell

LKW-Fahrgestell, 4x2, Bruttoladungskapazität ca. 7,5 Tonnen, max. Aufbaulänge 460 - 1020 cm. Der MAN TGL 12.250 ist ein starres Es ... weiter »


GS Meppel OB-170-3000 K — dreiachsiger Kippauflieger

Kipper-Auflieger, Hardox-Box, Nutzlast 35,6 Tonnen. Dreiachsiger Kippauflieger mit der ... weiter »


Kögel SKH24 — Kastenauflieger mit isoliertem Dach

Geschlossener Sattelauflieger mit isoliertem Dach, verstärktem Hals, Tragfähigkeit 34 Tonnen. Dieser Kögel Kastenauflieger hat 4 ... weiter »


Vako Steillader — Kippanlage für Container

Kippanlage für Seecontainer mit hydraulischen Türschließern. Container-Kippanlage, mit der Container ... weiter »


Wir heißen Sie herzlich willkommen auf Nutzfahrzeug-Katalog, Katalog der Transportmittel und -komponenten.


WERBUNG

Freier Platz
Freier Platz
MAN
Freier Platz
Nijwa Used Trucks